Günstiger Aufenthalt in Kapstadt

Die Long Street in Kapstadt
Die Long Street in Kapstadt, Quelle: coda via Flickr

Kapstadt gehört nicht unbedingt zu den günstigen Urlaubsgebieten in Südafrika. Es lassen sich jedoch mit ein paar Tricks durchaus Kosten einsparen. Zum Beispiel bei der Unterkunft: Das Carnival Court Hostel in Kapstadt ist eine Jugendherberge, die direkt in der Citybowl in Kapstadt liegt.

In der Long Street, die für Ihre wilden Nächte bekannt ist. Eine Übernachtung in Hostels ist günstiger als eine Unterkunft im Hotel. Reisende, die auf der Suche nach langen Nächten und Party sind, können wir eines Vorwegnehmen, das Hostel hat eine Top 20 Party Hostels weltweit Auszeichnung erhalten.

Günstige Übernachtung und Transport in Kapstadt

Eine Nacht im Backpacker ist deutlich billiger als ein Hotel, oft gibt es auch günstige Doppelzimmer. In Südafrika gibt es eine große Zahl an guten Hostels, die Garden Route kann beispielsweise komplett mit einer Übernachtung in günstigen Hostels geplant werden. Die Hostels sind meist auch mit dem Baz Bus miteinander vernetzt, hier können Sie die Fahrtrouten in Südafrika ansehen.

Für den Transport innerhalb Kapstadts können Sie sich in der Citybowl eigentlich problemlos bewegen, aber beachten Sie auch hier die Kriminalitaet in Kapstadt. Für einen weiteren Transport oder in der Nacht, sollten Sie auf Taxi oder einen billigen Mietwagen umsteigen.

Die Hostels sind meist nicht nur im deutschen Winter voll mit Touristen aller Nationen. Sollten Sie großen Wert auf Ruhe und einen guten Schlaf legen, sind die Jugendherbergen in der Innenstadt in Kapstadt die falsche Wahl.

Hostels vs. Hotel

Gebäude auf der Long Street
Gebäude auf der Long Street, Quelle: Wikipedia

Die Kosten für eine Übernachtung sind abhängig von der Reisezeit. In den Monaten von November bis März müssen Sie mit höheren Preise rechnen. Bei einer Übernachtung in den sog. „Dorms“, also Gruppenschlafräumen fallen etwa 10 – 15 Euro an. In einem Doppelzimmer sollten etwa 15 bis 35 Euro eingeplant werden. Die Kosten sind selbstverständlich noch von den Wechselkursen des Rand ab, der südafrikanischen Währung.

Es empfiehlt sich ein Hostel in der Innenstadt zu wählen, denn sonst kommen weitere Kosten für die Taxifahrten hinzu. Bei längeren Aufenthalten ist es sinnvoll über einen Mietwagen bzw. Kauf nachgedacht werden. Eine gute Quelle für den Wohnungmarkt und gebrauchte Fahrzeuge ist Gumtree.

Backpacker in Kapstadt

Direkt in der Innenstadt gibt es einige Backpackers. Eines sticht jedoch ein wenig hervor, das Carnival Court auf der Long Street. Das Carnival Court wurde auch bereits ausgezeichnet als eines Top 20 Party Hostels weltweit. Und der Ruf ist nicht unbegründet: Regelmäßige Livebands und Djs sorgen für gute Stimmung und dann wird auf den Balkonen Kapstadts gefeiert und getanz.

Das Carnival Court kostet je nach Jahreszeit und Bettenzahl pro Zimmer im Dorm etwa 10 bis 15 Euro, ein Doppelzimmer kostet zwischen 25 und 35 Euro. Eine Buchung vor Anreise ist mehr als sinnvoll, der einstige Geheimtipp hat sich mittlerweile herumgesprochen. Hier gehts zur Webseite mit mehr Informationen.

Fazit zur billigen Reise in Kapstadt

Am meisten können Sie sparen, wenn Sie sich flexibel zeigen, was den Zeitpunkt der Reiseangeht. In den Monaten März bis November gibt es auch noch viel Sonne und sehenswerte Strände, Berge und weitere Sehenswürdigkeiten. Die Preise der Hotels, Hostels, Dienstleistungen, Essen und Trinken richten sich nach der Saison. In der Hautpsaison sind die Preise 20% bis 50% höher. Auch die Flugbuchung ist ein großer Kostenpunkt. Bei sorgfältiger Rechercher und genügend Zeit zur Vorbereitung lassen sich einige Euro sparen.

Advertisements

Die besten Surfstrände rund um Kapstadt finden

Surfen in Kapstadt
wikipedia.org/ Stan Shebs

Rund um Kapstadt finden sich die spektakulärsten Surfstrände Südafrikas. Wassersportler finden an den Stränden in und um Kapstadt ideale Bedingungen zum Windsurfen, Kitesurfen, Bodyboarding und Wakeboarding.

Die besten Surfstrände in Kapstadt

Die Strände mit den besten Surfbedingungen in Kapstadt selbst finden sich mit den Stränden Sunset, Blouberg und Melkbos in der Tafelbucht. Doch auch in den ¬Kapstadter Vororten Muizenberg an der Muizenberg Surfer’s Corner und Sea Point an den Stränden Off the Wall und Queens kann hervorragend gesurft werden. Den Geschichtsbüchern nach wurde das südafrikanische Surfen in Muizenberg erfunden. Auch die Strände Glen Beach in Camps Bay, Sandy Bay in der gleichnamigen Stadt Sandy Bay sowie Dungeons in Hout Bay bieten ideale Surfbedingungen für Anfänger und für erfahrene Surfer.

Südwestlich von Kapstadt liegt die Stadt ¬Kommetjie, in der sich die beiden Surfstrände Noordhoek Beach und Long Beach befinden. Weitere empfehlenswerte Strände in der Nähe von Kapstadt finden sich mit dem Gordon’s Bay Harbour Bikini Beach in Gordon’s Bay sowie der Strand in dem südafrikanischen Seebad Strand. Da die empfohlenen Surfstrände weit auseinanderliegen, empfiehlt es sich in Kapstadt einen Mietwagen zu leihen. Mit dem Mietwagen lassen sich die einzelnen Surfstrände bequem und schnell erreichen. Manche Surfschulen bieten auch an, die Surfer an ihrer Unterkunft abzuholen und nach dem Surfen wieder zurückzubringen. Wenn die Surfer aber über einen Mietwagen verfügen, sind sie unabhängiger und der Surfkurs lässt sich noch mit einem Einkaufbummel, einem Abendessen oder einer Sightseeingtour verbinden.

Die beste Jahreszeit zum Surfen in Kapstadt

Die geografische Lage Kapstadts garantiert zu fast jeder Jahreszeit ideale Surfbedingungen, doch die beste Reisezeit liegt in den Monaten November bis März (Informationen zu Wind und Wellen in Kapstadt findet man z.B. bei Windfinder.com). Während dieser Zeit weht mit dem Kapdoktor, einem milden und trockenen Fallwind, ein regelmäßiger Wind aus Südosten. Dadurch, dass der Tafelberg und das benachbarte Gebirge ¬Hottentot Holland ¬Mountains eine Art Trichter bilden, sorgt der Kapdoktor vor allem in ¬Blouberg während des südafrikanischen Sommers für einen beständigen Wind, der ideale Surfbedingungen bietet.

Außerdem handelt es sich mit der Halbinsel Cape Peninsula im Süden Kapstadts um einen der windigsten Orte der Welt. Doch selbst an windstillen Tagen bieten Kapstadt und Umgebung sehr viel Sehenswertes, wobei die Ausflugsziele am besten mit einem Mietwagen erkundet werden.

Musik aus Kapstadt

Typische Musik aus Kapstadt und Südafrika können Sie in Kapstadt in diversen Bars auf der Long Street live erleben. Einige Künstler sind auch international bekannt und treten weltweit in Metropolen auf.

Beliebte Jazz, House & Chill Musik aus Kapstadt

Die Band Goldfish besteht aus 2 Freunden, die Ihre Auftritte stets mit unterschiedlichen Instrumenten gestalten: Ein guter Mix! Die Band tritt häufig in Kapstadt auf und schafft es immer wieder das Publikum aus der Fasung zu bringen.

Goldfish – Fort Knox

We Come Together

Goldfish – The Real Deal

Ein unbekannter Straßenkünstler in Kapstadt


Es gibt noch ein Reihe an anderen guten Artisten aus Südafrika und Kapstadt. Wir bemühen uns weitere Musiker in Kürze vorzustellen.

Wetter in Kapstadt

Das Wetter in Kapstadt ist, entgegengesetzt zum europäischen Wetter im kalendarischen Winter warm und trocken und im kalendarischen Sommer regnerisch und wechselhaft. In der Hauptreisezeit Dezember bis März ist das Klima in Kapstadt sonnig und angenehm.

Wetter in den Jahreszeiten in Kapstadt

Eines lässt sich für das Wetter in Kapstadt sicher voraussagen: Es weht stets ein Wind. Kapstadt trägt nicht umsonst den Namen „cape of storms„, das Kap der Stürme. Besonders im Sommer in Kapstadt ist er eine willkommene Erfrischung.

Viele entflüchten dem deutschen Winter und reisen nach Kapstadt, in die Sonne. Von November bis März offenbart sich Kapstadt von der sonnigen Seite, in den anderen Monaten können durchaus auch stürmische Zeiten auf Sie zu kommen.

Kapstadt im Frühling

Das Wetter in Kapstadt ist zum Frühlingbeginn März trocken und sonnig und das Wetter erreicht Temperaturwerte von 25 – 35 °C. Mitte April verändert sich das Wetter und bringt mehr Regen, auch der Wind nimmt zu. Im Mai verlauten die Wetterberichte dann tiefere Temperaturen von etwa 15 – 25 °C. Es kann auch zu Stürmen kommen. Viele Wohnungen und Hostels haben keine Heizungen, packen Sie ggf. noch wärmere Kleidung ein.

Kapstadt im Sommer

Das Wetter in Kapstadt im Juni, Juli und August
Das Wetter in Kapstadt im Juni, Juli und August, Quelle: Xevi V via Flickr

Im europäischen Sommer präsentiert sich das Wetter in Kapstadt oft verregnet, im Juni fallen die meisten Niederschläge des Jahres in Kapstadt. Die Temperaturen erreichen oft Werte zwischen 10 – 20° C. Die Winde sind stark und kann auch Gegenstände von Balkonen pusten. Im Juli und August fällt häufig Regen, die Temperaturen bewegen sich zwischen 10 und 20° C.  Im langjährigen Mittel gibt es in den Sommermonaten rund 13 Regentage. Es kann aber durchaus auch eine Woche geben, in der die Sonne das Sagen übernimmt.

Kapstadt im Herbst

Das Wetter in Kapstadt im September, Oktober und November - Walsaison in Kapstadt
Das Wetter in Kapstadt im September, Oktober und November – Walsaison, Quelle: hdreisler via Flickr

Im September nehmen die Regentage spürbar ab und die 14 Tagesprognose ist häufiger sonnig. Der Oktober bringt in Kapstadt angenehme Temperaturen von 15 bis 25 Grad hervor. Die Regentage erreichen mit 8,7 Tagen einen mittleren Wert.
Geringe 4,9 Regentage im Monat prägen den November, viel Sonne und Tagen am Stand steht nichts Entgegen. Der Wind kann die Sonne weniger stark erscheinen lassen, dies ist jedoch ein Trugschluss, Sonnencreme ist ein Muss.

Der Winter in Kapstadt

In den Wintermonaten Dezember, Januar und Februar erreichen die Temperaturen Höchstwerte von 25 bis 35 ° C. Viele Touristen reisen in dieser Hauptreisezeit ein, um sonnigen Tage am Strand zu verbringen.
Tagsüber ist der Wind eine willkommene Erfrischung, die Sonne ist dennoch sehr stark. Denken Sie daran, ausreichend zu trinken und an Sonnenschutz. Nachts sind die Temperaturen sehr angenehm.

Das Wetter in Südafrika

Unterschiedliches Wetter in Südafrika, ein Land mit vielfältiger Natur und Tierwelt und Klimazonen
Unterschiedliches Wetter in Südafrika, ein Land mit vielfältiger Natur und Tierwelt und Klimazonen, Quelle: Wikipedia

Südafrika ist ein großes Land mit einer großen Vielfalt an Vegetation und Klimata, mit Bergen und Wüsten (Kalahari-Wüste). Aus diesem Grund gibt es starke Temperaturschwankungen im Landesinneren, die Küstengebiete sind geringen Temperaturschwankungen ausgesetzt.In Gebirgslandschaften , wie den Drakensbergen oder dem höchsten Berg Südafrikas, dem Mafadi (3.450 m.)herrschen auch kalte Temperaturen und es fällt Schnee.

Die südafrikanische Küstenlinie wird von zwei Ozeanen beeinflusst, dem Atlantischen an der Westküste und dem Indischen Ozean an der Ostküste und umfasst damit mehr als 2500 km. In den Wintermonaten sind die Küstenregionen sonnig und und der Niederschlag ist gering. Das Wetter in Kapstadt kann durch die Lage stark und rasch schwanken, 14 Tage Vorhersagen für Kapstadt haben somit oft geringe Aussagekraft.

Woodstock Organic Market – Bio Food am Old Biscuit Mill

In Kapstadt ist es jeden Samstag soweit, der Bio-Food Markt am Old Biscuit Mill lockt Capetonians und Touristen zu einer Verköstigung mit Nahrung aus biologischer Herkunft. Der Markt findet auf dem Gelände einer stillgelegten Biscuit Fabrik statt.

Der Weg zum Organic Market

Food
Image by NickNguyen via Flickr

Die Old Biscuit Mill liegt ein wenig außerhalb von Kapstadt, im Stadtteil Woostock. Dabei sind Parkplätze sind dabei heiß begehrt. Je später Sie kommen desto schwieriger wird die Parkplatzsuche, weichen Sie deshalb ggf. auf ein Taxi aus. Auf dem ehemaligen Firmengelände haben sich einige kleine Shops angesiedelt und Samstagmittags findet der Organic Food Market statt.
Der Zugang zum Markt bietet viele Sitzmöglichkeiten und eine Bar.Der eigentliche Markt besteht aus zwei Hallen. Dort finden sich viele kleine Stände mit unterschiedlichen Speisen und Getränken im Angebot. Unterschiedliche Leckereien können gekostet werden.

Das Speiseangebot beim Woodstock Market

Das Speiseangebot am organic Market ist vielfältig. Spezialitäten aus unterschiedlichsten Ländern werden geboten. Dazu gehören zum Beispiel: Burger, mit Rindfleisch, Tunfisch-Steaks oder aber Straußenfleisch, Sushi, Meeresfrüchte, indische Spezialitäten, Interessantes Gemüse und Obst, Pilzspieße vom Grill, frisches Gebäck und vieles mehr. Auch an leckerem Wein aus Kapstadt mangelt es nicht. Zu empfehlen ist ein Glass Weißwein aus Stellenbosch oder fruchtig und ohne Alkohol ein Smoothie.

Der Markt in Kapstadt ist definitiv ein Besucht wert! Gerade weil er noch nicht so sehr in Reiseführern verbreitet ist, trifft man dort auf viele Einheimische und kann schlemmen – natürlich nur Biofood ;-). Hier können Sie die Webseite des Old Biscuit Mill ansehen.

Ein nettes Gespräch, Erholung von der Feier am Freitag oder einfach nur Lust auf leckeres Essen, die Gründe sind vielfältig, aber jeder kommt beim Bio-Food Markt am Old Biscuit Mill auf seine Kosten.

Kriminalität in Kapstadt

Vor einer Reise sorgen sich manche über die Kriminalität in Kapstadt und Südafrika. Südafrika ist eine aufstrebende Nation mit vielen Chancen und Herausforderungen. Eine der Herausforderungen ist die Vermittlung von Bildung und die Bekämpfung von Kriminalität und Gewalt.

Cape Town downtown
Kriminalität in Kapstadt, Südafri, Quelle: derekkeats via Flickr

Jedoch sind alleine schon wegen der Kriminalitätsstatistiken diese Fragen berechtigt. Aber zuerst das Wichtigste vorab: Kapstadt ist auf jeden Fall eine Reise wert und die Kriminalität ist kein Grund, das schönste Ende der Welt nicht zu besuchen! Aber, Sie sollten sich vor Ort an ein paar kleine Sicherheitsvorkehrungen halten.

Kriminalität in Kapstadt

Ein Blick auf die Straße genügt, auf der einen Straßenseite ist ein Luxus Sportwagenhändler und auf der anderen betteln Kinder. Die Gegensätze zwischen Arm und Reich sind eklatant. Es gibt viel Armut in Kapstadt und in mehreren Town ships, ganz in der Nähe von Kapstadt, zeigt sich das ganze Ausmaß. Kinder werden in ein Umfeld von Armut, Gewalt und Krankheiten hineingeboren. Der Zugang zu Bildung und Chancen ist da sehr schwierig. Vor diesem Hintergrund sind die Ursachen der Kriminalität in Kapstadt besser zu verstehen.

Südafrika hat erschreckend hohe Kriminalitätsraten. Der größte Teil der Verbrechen in Kapstadt passiert in den Townships und den Cape Flats. Zum Schutz vor Einbrechern haben viele Anwohner gesicherte Gebäude, also eine Alarmanlage, Elektrozäune usw.

Allgemeine Sicherheitstipps für Kapstadt

Private Sicherheitsunternehmen bewachen zudem die Stadtteile von Kapstadt und bieten zusätzlichen Schutz. Trotz diesen Schutzmaßnahmen passieren viele Verbrechen in Kapstadt. Die Sicherheitskräfte können nicht jeden kleinen Winkel bewachen und jedem Taschendieb das Handwerk legen. Aus diesem Grund sollten weitere Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden.

  • Versuchen Sie nach Möglichkeit nicht alleine unterwegs zu sein und geben Sie auf einander acht
  • Tragen Sie keine Reichtümer zur Schau
  • Speichern Sie sich die Rufnummern von Sicherheitsdiensten, Hotel und Co ein. und nehmen Sie ihr Handy mit
  • Vermeiden Sie Fußmärsche durch unsichere Gebiete
  • Wenn Sie eine Wanderung unternehmen, z.B. auf den Tafelberg, sollten Sie vor Einbruch der Dunkelheit zurück kehren
  • Greifen Sie bei einem Besuch eines Townships in Kapstadt auf seriöse Agenturen zurück
  • Vertrauen Sie keinen Fremden und lassen Sie sich nicht auf ein Gespräch mit unseriösen Gestalten ein
  • In Clubs und Cafes bspw. auf der Long Street ist erhöhte Vorsicht vor Taschendieben geboten
  • Nehmen Sie nach einem Clubbesuch ein Taxi für den Heimweg, keine Fußmärsche
  • Falls Sie unseriöse Gestalten vor Ihrem Eingangsbereich sehen oder sich unsicher fühlen, bitten Sie den Taxifahren noch kurz zu warten, bis Sie die Türe zu Ihrem Haus/ Hotel erreicht haben
  • Sie haben auch stets die Möglichkeit die privaten Sicherheitskräfte anzurufen, falls Gefahr droht

Sicherheitstipps im Auto/ auf der Reise

Moottoritie - Highway
Sicherheitstipps für Kapstadt, Quelle: dotsi via Flickr

Auch die Sicherheit unterwegs im Auto oder auf der Reise kann man mit ein paar Sicherheitsvorkehrungen verbessern. In Johannesburg gibt es viele Fälle von Car hijacking, auch in Kapstadt sollten Sie deshalb diese Sicherheitstipps beachten.

  • Suchen Sie sich für Ihren Aufenthalt in Kapstadt einen vertrauenswürdigen Taxifahrer – am besten lassen Sie sich einen empfehlen (vom Hotel, Freunden etc.) oder nehmen Sie sich einen Mietwagen
  • Halten Sie Türen stets verriegelt und Fenster in unsicheren Gebieten ebenfalls
  • Lassen Sie keine Gegenstände im Auto liegen und parken Sie ihr Auto in der Nähe von besuchten Gebieten bzw. Straßen
  • Suchen Sie generell keine dunklen unbekannten Gassen in Kapstadt auf, kennen Sie sich nicht aus, nehmen Sie sich besser ein Taxi

Wenn Sie diese Sicherheitstipps beachten, sollten Sie einen tollen Aufenthalt und eine gute Zeit in verleben. Die Kriminalität in Kapstadt ist zwar irgendwie stets present, aber Sie werden schnell ein Gespür entwickeln und den Aufenthalt genießen können.

Kap der guten Hoffnung – Kapstadt, Südafrika

View of Cape of Good Hope, from Cape Point
Das Kap der guten Hoffnung nahe Kapstadt in Südafrika, Quelle: Wikipedia

Die heutige Sehenswürdigkeit des Kap der guten Hoffnung war schon unter den Seefahrern sehr berühmt, jedoch nicht beliebt. Viele kamen an der stürmischen Küste Südafrikas um, bis der Suez Kanal endgültig für Abhilfe sorgte.

Irrtümlicherweise gehen viele davon aus, dass das Kap der guten Hoffnung der südlichste Punkt Afrikas ist, das ist aber nicht korrekt. „Cape Agulhas“ ist geografisch gesehen der südlichste Punkt in Afrika. Bei einer Rundreise auf der Garden Route kann er in etwa 2 bis 3 Stunden erreicht werden.

Das Kap der guten Hoffnung liegt etwa eine Fahrstunde mit dem Auto von Kapstadt entfernt. Der Weg ans Kap verläuft entlang der Küste und ist mehr als ein Blick wert. Die Küstenstraße wird auch „Chatman’s Peak“ benannt und führt an bekannten Küstenorten vorbei. So kann man beispielsweise einen Stopp in Simonstown einlegen und eine Pinguinfarm am Boulders Beach besuchen.

African (Jackass) penguins at Boulders Beach i...
Pinguine am Boulders BAy – Kapstadt via Wikipedia

Der Weg führt auch an Township vorbei, die Armenviertel in Kapstadt. Lesen Sie dazu auch Kriminalität in Kapstadt. Angekommen am Kap der guten Hoffnung, wird eine Einlassgebühr fällig. Der Eintritt beträgt je nach Wechselkurs 10 bis 12 Euro. Im Bereich des Kaps können unterschiedliche Bereiche aufgesucht werden, bis hin zum offiziellen „Cape of good hope“ und dem Leuchtturm. Die Aussicht vom Kap ist atemberaubend. Es ist möglich bis direkt zur Klippe zu laufen und eröffnet eine tollen Blick auf das Meer.

Für den Besuch sollte ganzer Tag eingeplant werden. So kann auf dem Hinweg ein Stopp in Simonstown eingelegt werden und auf dem Rückweg ein kurzer Stopp in einem der ansässigen Häfen oder in Muizenberg, einer der Strände von Kapstadt. Ausserdem lässt sich direkt am Kap einiges unternehmen. Denn Flora und Fauna und wilde Affen halten einen auf Trab.

Aktivitäten direkt am Kap

Direkt vor Ort können Sie einerseits den Ausblick genießen, von einer Erhöhung. Der Lichtturm der einst Seefahrer ein Signal bot, ist heute Anziehungspunkt von Touristen. Von dort aus ist ein toller Blick aufs Meer möglich.

Man kann das Kap aber auch von der Fotokulisse betrachten. Etwas abseits vom Lichtturm können Sie sich vor einem Schild ablichten, dass die Aufschrift „Cape of Good Hope“ trägt. Sie können vor Ort zudem noch:

  • Wandern und den die schöne Natur vor Ort genießen
  • Sich zurücklehnen, den Ausblick, Wind und Sonne genießen
  • Ein Bild mit Affen und dem berühmten Schild
  • Den Leuchtturm erkunden