Party und Nachtleben in Kapstadt

Das Party und Nachtleben in Kapstadt ist bunt und abwechslungsreich. Die wohl bekannteste Feiermeile Kapstadts ist klar die Long Street. In den Cafés und Restaurants wird gegessen und im Anschluss in Clubs gefeiert.

Clubs in der Innenstadt von Kapstadt

Clubs in Kapstadt
Clubs in Kapstadt, Quelle: Wikipedia

Direkt in Kapstadt, in der City Bowl befindet sich die Long Street und viele Clubs und Bars. Jedem Musikgeschmack wird dort etwas geboten. Dazu zählen beispielsweise Musikrichtungen wie, Elektro und Drum and Base im Fiction, ruhigere Musik im Neighborhood, Chill out und Elektro im Waiting Room, Hip Hop und Reggae in der Zula Bar sowie im Marvel.

Neben der Long Street, gibt es auch in anderen Vierteln kleinere Zentren mit Bars und dem ein oder anderen Club. Zum Beispiel das Dizzys in Camps Bay, dort kann man dienstags seine Gesangsstimme im Karaoke trainieren oder einfach nur gemütlich essen gehen.

Kino und Restaurant

Eine Vielzahl an Restaurants liegen direkt in der Innenstadt. So können Sie sich vor dem Start in das Nachtleben stärken. Spezialitäten jeglicher Richtung gibt es für wenig Geld zu haben. Sie werden feststellen, dass Kapstadt, auch kulinarisch gesehen viel zu bieten. Samstags bietet sich auch ein Gang zum Organic Food Market an.

Und für einen entspannten ruhigen Abend gibt es auch stets die Möglichkeit ins Kino zu gehen. Es gibt mehrere Kinos in Kapstadt. Sie können den Kinobesuch auch mit Shopping verbinden.

Bands und Events

Restaurants an der Waterfront in Kapstadt
Restaurants an der Waterfront in Kapstadt, Quelle: DanieVDM via Flickr

Viele Künstler und Bands werden von Kapstadt angezogen und veranstalten Konzerte und Events. Die Konzerte finden in Clubs in Kapstadt statt. In vielen Bars und Clubs treten Live Bands auf, größere Festivals werden meist außerhalb von Kapstadt veranstaltet.

Bei einer Party mit einer Live Band ist kein Ticket notwendig. Entweder sind diese umsonst oder der Club kostet Eintritt. Für ein Konzert oder eine andere Veranstaltung können Sie sich vorab ein Ticket bei Computicket kaufen. Schalter finden Sie beispielsweise an der Waterfront.

Weinproben in Kapstadt

Weinproben in Kapstadt
Weinproben in Kapstadt, Quelle: Wikipedia

Sehr beliebt ist auch Wine Tasting. Bei einer Weinprobe werden unterschiedliche Weingüter besucht. Der Wein wird zunächst vorgestellt, dann gekostet und bei Interesse gekauft.

Es gibt auch Shuttle Services die einen Fahrer, der sonst nicht teilnehmen könnte, entlasten. Für eine Weinverkostung bietet sich der Ort Stellenbosch an. Er ist in etwa 30 bis 45 minütiger Fahrzeit von Kapstadt aus zu erreichen.

Casino und Glückspiel

In der Nähe von Kapstadt gibt es einen großen Casinokomplex, dort kann auch ein schöner Abend verbracht werden. Das Casino umfasst eine Konzerthalle, ein Kino, Restaurants, Bars und ein Hotel. Selbstverständlich gehören auch 2 Hallen mit Glückspielautomaten und Tische mit Poker und anderen Spielen dazu.

Von kleineren unseriösen Glückspielhallen oder von Glückspielen auf offener Straße sollten Sie absehen, aufgrund der Gefahr vor Trickbetrügern.

Sicherheit

In Clubs können Taschendiebe unterwegs sein, achten Sie in Clubs auf Ihre Jacken und Taschen. Nachts sollten Sie keine Ausflüge in dunkle Gassen unternehmen, achten Sie auf Ihre Sicherheit, es herrscht an manchen Orten in Kapstadt eine hohe Kriminalität

Advertisements

Wanderziele in Kapstadt

Kapstadt ist nicht nur die Hauptstadt Südafrikas, sondern auch ein exzellenter Ausgangsort für Wanderungen durch die majestätische Natur des Landes. Informationen zu den Wanderrouten erhalten Sie bei den Rangern im National Parks Office – doch auch wir stellen Ihnen hier die besten Wanderrouten rund im die südafrikanische Metropole vor.

Quelle: AlterVista/ Wikipedia (CC BY-SA 3.0 DE)

Beliebte Wanderrouten

Die beliebtesten Wanderrouten rund um Kapstadt sind zahlreich, viele wissen gar nicht, dass es sich mehr als lohnt. Ein Besuch in der Perle des Südens sollte also nicht nur am Meer, an der Long Street oder am Kap der guten Hoffnung verbracht werden sondern auch auf den Beinen, beim Wandern!

Pipe Track

Dieser Wanderweg gilt als ein besonders angenehmer, da er sich auch für ungeübte Wanderer eignet. Er ist rund 7 km lang und beginnt am Kloof-Nek-Kreisel und führt entlang den Wasserleitungen, den Pipes. Er bietet unterwegs hervorragende Ausblicke auf die Stadt.

Maclear’s Beacon Trail

Der Trail beginnt rund 2 km östlich von der Talstation des Tafelbergs an der Tafelberg Road. Teilweise führt er sehr steil nach oben, allerdings lässt er sich auch als durchschnittlich trainierter Wanderer gut schaffen. Ein interessanter Fact: Der erste Europäer, der die Spitze des Berges bestieg, war der Portugiese Antonio de Saldanha – und er auch er wählte diese Route.

Skeleton Gorge Trail

Wer den Tafelberg besteigen möchte, sollte diesen Trail wählen, denn er ist mit Abstand der schnellste. beginnen an den Kirstenbosch National Botanical Gardens führt er über einige Holzstufen und -leitern den Berg empor. Wichtig ist hier gutes Schuhwerk, da der Weg stellenweise unbefestigt ist. Es empfiehlt sich, den Trail nicht bei nassem Wetter zu wählen, da der Aufstieg – aber auch der Abstieg – schnell rutschig sein kann.

Platteklip-Gorge

Bei diesem Trail handelt es sich um einen der beliebtesten rund um den Tafelberg. Er führt durch die imposante Platteklip-Schlucht bis hinauf auf das Bergplateau und endet an der Bergstation. Der Beginn ist an der Tafelberg Road bei der Talstation. Hier handelt es sich um einen relativ steilen Wanderweg, der sich daher für geübte Wanderer mit einer guten Kondition empfiehlt – die Ausblicke halten sich in Grenzen, hier und da kann man jedoch ein schönes Panorama auf die Küste genießen und hat den Blick auf den Lions Head, der sich für eine kleine Wanderung eignet. Für den Abstieg ist dieser Trail die beste Lösung, sollte man die letzte Seilbahn vom Tafelberg ins Tal verpasst haben.

Smuts-Track

Diese Wanderroute beginnt an den Kirstenbosch National Botanical Gardens und führt durch eine wundervolle Natur mit vielen Waldstücken entlang der schattigen Skeleton Gorge. Der Trail ist sehr gut befestigt und führt über die Ostseite des Tafelbergs zum Gipfel. Das Ende ist an der Bergstation. Dank des guten Ausbaus ist der Anstieg zwar anstrengend, aber erfordert kaum Geschicklichkeit oder viel Balance. Belohnt wird man nach der steilen Tour mit einem schönen Panorama.

Strandwandern am Bloubergstrand

Ein wahrer Panoramaweg führt ganz entspannt entlang des Bloubergstrandes, denn von hier hat man die Stadt mitsamt des Tafelbergs stets von seiner schönsten Perspektive aus im Blick. Der Strand eignet sich unterwegs gut zum Sonnen und Baden, darüber hinaus kann man hier mehrere Kilometer entlangwandern, ohne dass es langweilig wird.

Wandern in den Cedarbergen

Rund 150 km von Kapstadt entfernt beginnen die Cedarberge, die ein wahres Paradies für Wanderer darstellen: Mehr als 250 km Wanderpfade unterschiedlicher Länge und Könnerstufe führen hier durch zerklüftete Felslandschaften und kleine Waldstücke. Für Abenteurer bietet es sich an, in einer der vielen Höhlen zu campen oder in einer Berghütte zu übernachten – hierfür ist jedoch eine Genehmigung der Verwaltung erforderlich!
Weil es nicht erlaubt ist, ein Feuer zu machen, sollte man nicht auf ausreichend kaltes Proviant oder auf einen Gaskocher verzichten.

Was sollte man mitnehmen?

Da die Gegend rund um Kapstadt sehr gebirgig ist, ist festes Schuhwerk mit einem guten Profil ein Muss. Ebenfalls kann das Wetter unterwegs schnell umschlagen – ideal ist daher atmungsaktive, leichte Kleidung in mehreren Lagen, die man nach Bedarf an- und ausziehen kann. Weiterhin gehört genügend Wasser ins Gepäck, denn gerade an heißen Tagen gibt es oft in der Natur keine Möglichkeiten, sich zu erfrischen. Eine Liste zum Ausdrucken hilft dabei, dass nichts vergessen wird.

Die besten Surfstrände rund um Kapstadt finden

Surfen in Kapstadt
wikipedia.org/ Stan Shebs

Rund um Kapstadt finden sich die spektakulärsten Surfstrände Südafrikas. Wassersportler finden an den Stränden in und um Kapstadt ideale Bedingungen zum Windsurfen, Kitesurfen, Bodyboarding und Wakeboarding.

Die besten Surfstrände in Kapstadt

Die Strände mit den besten Surfbedingungen in Kapstadt selbst finden sich mit den Stränden Sunset, Blouberg und Melkbos in der Tafelbucht. Doch auch in den ¬Kapstadter Vororten Muizenberg an der Muizenberg Surfer’s Corner und Sea Point an den Stränden Off the Wall und Queens kann hervorragend gesurft werden. Den Geschichtsbüchern nach wurde das südafrikanische Surfen in Muizenberg erfunden. Auch die Strände Glen Beach in Camps Bay, Sandy Bay in der gleichnamigen Stadt Sandy Bay sowie Dungeons in Hout Bay bieten ideale Surfbedingungen für Anfänger und für erfahrene Surfer.

Südwestlich von Kapstadt liegt die Stadt ¬Kommetjie, in der sich die beiden Surfstrände Noordhoek Beach und Long Beach befinden. Weitere empfehlenswerte Strände in der Nähe von Kapstadt finden sich mit dem Gordon’s Bay Harbour Bikini Beach in Gordon’s Bay sowie der Strand in dem südafrikanischen Seebad Strand. Da die empfohlenen Surfstrände weit auseinanderliegen, empfiehlt es sich in Kapstadt einen Mietwagen zu leihen. Mit dem Mietwagen lassen sich die einzelnen Surfstrände bequem und schnell erreichen. Manche Surfschulen bieten auch an, die Surfer an ihrer Unterkunft abzuholen und nach dem Surfen wieder zurückzubringen. Wenn die Surfer aber über einen Mietwagen verfügen, sind sie unabhängiger und der Surfkurs lässt sich noch mit einem Einkaufbummel, einem Abendessen oder einer Sightseeingtour verbinden.

Die beste Jahreszeit zum Surfen in Kapstadt

Die geografische Lage Kapstadts garantiert zu fast jeder Jahreszeit ideale Surfbedingungen, doch die beste Reisezeit liegt in den Monaten November bis März (Informationen zu Wind und Wellen in Kapstadt findet man z.B. bei Windfinder.com). Während dieser Zeit weht mit dem Kapdoktor, einem milden und trockenen Fallwind, ein regelmäßiger Wind aus Südosten. Dadurch, dass der Tafelberg und das benachbarte Gebirge ¬Hottentot Holland ¬Mountains eine Art Trichter bilden, sorgt der Kapdoktor vor allem in ¬Blouberg während des südafrikanischen Sommers für einen beständigen Wind, der ideale Surfbedingungen bietet.

Außerdem handelt es sich mit der Halbinsel Cape Peninsula im Süden Kapstadts um einen der windigsten Orte der Welt. Doch selbst an windstillen Tagen bieten Kapstadt und Umgebung sehr viel Sehenswertes, wobei die Ausflugsziele am besten mit einem Mietwagen erkundet werden.

Woodstock Organic Market – Bio Food am Old Biscuit Mill

In Kapstadt ist es jeden Samstag soweit, der Bio-Food Markt am Old Biscuit Mill lockt Capetonians und Touristen zu einer Verköstigung mit Nahrung aus biologischer Herkunft. Der Markt findet auf dem Gelände einer stillgelegten Biscuit Fabrik statt.

Der Weg zum Organic Market

Food
Image by NickNguyen via Flickr

Die Old Biscuit Mill liegt ein wenig außerhalb von Kapstadt, im Stadtteil Woostock. Dabei sind Parkplätze sind dabei heiß begehrt. Je später Sie kommen desto schwieriger wird die Parkplatzsuche, weichen Sie deshalb ggf. auf ein Taxi aus. Auf dem ehemaligen Firmengelände haben sich einige kleine Shops angesiedelt und Samstagmittags findet der Organic Food Market statt.
Der Zugang zum Markt bietet viele Sitzmöglichkeiten und eine Bar.Der eigentliche Markt besteht aus zwei Hallen. Dort finden sich viele kleine Stände mit unterschiedlichen Speisen und Getränken im Angebot. Unterschiedliche Leckereien können gekostet werden.

Das Speiseangebot beim Woodstock Market

Das Speiseangebot am organic Market ist vielfältig. Spezialitäten aus unterschiedlichsten Ländern werden geboten. Dazu gehören zum Beispiel: Burger, mit Rindfleisch, Tunfisch-Steaks oder aber Straußenfleisch, Sushi, Meeresfrüchte, indische Spezialitäten, Interessantes Gemüse und Obst, Pilzspieße vom Grill, frisches Gebäck und vieles mehr. Auch an leckerem Wein aus Kapstadt mangelt es nicht. Zu empfehlen ist ein Glass Weißwein aus Stellenbosch oder fruchtig und ohne Alkohol ein Smoothie.

Der Markt in Kapstadt ist definitiv ein Besucht wert! Gerade weil er noch nicht so sehr in Reiseführern verbreitet ist, trifft man dort auf viele Einheimische und kann schlemmen – natürlich nur Biofood ;-). Hier können Sie die Webseite des Old Biscuit Mill ansehen.

Ein nettes Gespräch, Erholung von der Feier am Freitag oder einfach nur Lust auf leckeres Essen, die Gründe sind vielfältig, aber jeder kommt beim Bio-Food Markt am Old Biscuit Mill auf seine Kosten.

Surfen in Kapstadt

Bei einer Reise nach Südafrika können Sie auch Surfen in Kapstadt. Unterschiedliche Surfspots in Kapstadt für Wellen- und Windsurfer stehen dabei zur Auswahl: Table View, Bloubergstrand, False Bay oder Sunset Reef. Etwas weitere Entfernt von Kapstadt, kommen noch ein weitere Surfspots in Südafrika in Frage: Knysna, Plettenberg Bay, Elandsbay, Seal Point, Mossel Bay oder Jeffreys Bay

Besonders gerne wählen Wellen-Surfer ein Reisezeit von September bis Mai in Kapstadt, die Windverhältnisse sind in dieser Zeit besonders günstig für gute Wellen in Kapstadt. Genießen Sie dieses Video, es gibt neben diesen Super-Wellen auch genügend Anfänger-Strände. Für Surf-Anfänger ist der Muizenberg Strand zu empfehlen.

Surfen in Kapstadt

In Südafrika und besonders auch in Kapstadt gibt es Haie, aus diesem Grund gibt es bewachte Strände. Sobald ein Hai gesichtet wird, werden die Badegäste unterrichtet. Für Surfanfänger kann es sich anbieten einen Surfkurs zu absolvieren. Fürs Wellen-Surfen ist noch Equipment notwendig: Ein Surfbrett und ein Wetsuite (Tauchanzug zum Kälteschutz).

Weitere beliebte Wassersportarten sind Kite-Surfen und Windsurfen. Es gibt ausgezeichnete Stellen, welche von Kapstadt aus mit dem Pkw in Kürze erreichbar sind.

Wandern in Kapstadt am Lions Head

Der als „Lions Head“ bezeichnete Berg liegt im Zentrum von Kapstadt. Er gehört zu dem Tafelbergmassiv und liegt zwischen dem Silent Hill und den Tafelberg. Der Lions Head kann je nach Lauftempo innerhalb von ein bis zwei Stunden bestiegen werden und ist besonders bei Sonnenuntergängen und an Wochenenden stark besucht.

Lion's Head
Der Lions Head – Wandern in Kapstadt, Quelle: ifijay via Flickr

Der Lions Head erreicht eine Höhe von rund 670 Metern. Auf der Spitze des Lion Head angekommen, bietet sich eine hervorragende 360 Grad Aussicht auf Kapstadt und die umliegenden Berge. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Kap der guten Hoffnung und die ehemalige Gefängnisinsel „Robben Island“, auf der auch Nelson Mandela lange gefangen gehalten wurde.

Wanderung zum Lions Head

Der Aufstieg des Lions Head ist einfach und benötigt, außer festem Schuwerk, keine besondere Ausrüstung. Die Wanderroute auf den Berg beinhaltet zwar ein paar Passagen, die über eine Leiter bestiegen werden, diese können jedoch auf einem leichteren Weg umgangen werden. Die Wanderung auf den Lions Head kann bequem am Fuße des Berges begonnen werden, es stehen meist genügend Parkplätze zur Verfügung. Die Parkplätze sind an der Straße gelegen, die zum Silent Hill führt.

Central Cape Town from Lions Head
Die Aussicht vom Lions Head in Kapstadt, Quelle: Wikipedia

Vor der Wanderung auf den Lions Head sollten die Wetterbedingungen geprüft werden. Bei starker Hitze herrscht erhöhte Brandgefahr, im Sinne der Pflanzen- und Tierwelt sollte mit Feuerquellen sorgsam umgegangen werden. Außerdem sollte für die Wanderung ausreichend Trinkwasser eingeplant werden.

Und wer sich schon mal am Lions Head „warm gewandert“ hat, kann sich danach anderen Aufgaben stellen. Anreiz bieten dabei zum Beispiel der Tafelberg oder die Twelve Apostles. Auf unterschiedlichen Routen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad kann man die atemberaubende Natur Südafrikas kennen lernen.