Biltong der fleischige Snack aus Südafrika

Was in Deutschland Chips und Kekse sind, ist in Südafrika Biltong und Droë Wors. An jeder Ecke gibt es den fleischigen Snack zu kaufen. Das Trockenfleisch gibt es dabei in allen Varianten, so dass für alle Geschmäcker etwas dabei ist, außer für Vegetarier. 😉

Biltong Trockenflisch
Leckeres Biltong Trockenflisch (Quelle Jamsta/ Wikipedia)

Biltong ist eigentlich aus der Not heraus entstanden, da Fleisch länger haltbar gemacht werden musste. In Südafrika kann, dank der Sonne, der Trocknungsprozess in der Mittagssonne stattfinden.

Wo gibt es Biltong?

In Südafrika gibt es in Tankstellen, Supermärkten und Co. überall Biltong als Snack zu kaufen. Es gibt aber auch spezielle Shops, beispielsweise in größeren Malls. Dort gibt es nahezu keine Grenzen was Variationen an verwendeten Fleischsorten oder Würzmischungen anbelangt.

In Deutschland hat man es nicht so leicht. Mittlerweile findet man zwar auch Jerky in den meisten Tankstellen, aber kein Biltong Trockenfleisch. Am besten schaut ihr beim Biltong Fan, dort findet ihr weitere Tipps und wo ihr es am besten kaufen könnt.

Droë Wors vs. Biltong

Der Unterschied ist schnell erklärt. Biltong wird gewürzt und in kleinen Fleischstücken getrocknet. Die Droë Wors sind getrocknete Würste. Wie gewöhnliche Würste wird Natur- oder Kunstdarm mit Fleisch, welches vorher durch den Fleischwolf zerkleinert wurde, gefüllt. Im Anschluss werden sie getrocknet, was sie lange haltbar macht.

Das verwendete Fleisch

Neben klassischem Rindfleisch werden in Südafrika auch unterschiedliche einheimische Tiere zu Biltong verarbeitet.

Zu den einheimischen Tieren gehören beispielsweise (weitere findet ihr bei goruma):

  • Kudu: Kudus sind eine afrikanische Antilopengattung, die vorwiegend in der Steppe Afrikas leben.
  • Springbock: Ebenfalls eine Antilopengattung, die zu der Gruppe der Gazellenartigen gehören.
  • Austrich: Vogelsträuße werden in Südafrika als Austrich bezeichnet. Sie werden in großen Farmen gezüchtet.

Das Fleisch der Wildtiere hat einen stärkeren Eigengeschmack als Rind. Je nach Gewürzmischung kommt der Wildgeschmack jedoch nicht stark zur Geltung.

Würzmischungen

Nicht nur das verwendete Fleisch wird variiert, auch die Würzmischungen sind vielseitig.

  • Klassische Würzmischung: Klassische Mischungen beinhalten Essig, Salz, Zucker, Koriander und Pfeffer.
  • Kräutermischungen: Auch Kräutermischungen aller Art kommen zum Einsatz. Das können europäische Kräutermischungen sein, mit Basilikum, Oregano, Rosmarin, Thymian oder aber scharfe Mischungen.
  • Chili: Auch für die Scharfesser gibt es passende Biltong Geschmacksrichtungen. Prägend sind dabei meist Paprika, Chili und andere Gewürze.
  • Jerky: Jerky Marinade ist der Biltong Würzmischung ähnlich, jedoch kommt meistens kein Essig zum Einsatz.

Biltong selbst herstellen

Wer Biltong gerne selbst herstellen möchte, kann ebenfalls sein Glück wagen. Dabei kann man neben Rindfleisch (Rinderlende oder Tafelspitz eignet sich gut) auch auf andere Fleischsorten zurückgreifen, die hier günstig erhältlich sind.

  1. Als erstes das Fleisch in dünne Streifen schneiden, im Anschluss für ein paar Stunden in Essig einlegen.
  2. Im nächsten Schritt wird die Würzmischung angesetzt, bestehend aus Salz, Zucker, Pfeffer und Koriander. Damit wird das eingelegte Fleisch eingerieben.
  3. Nach ein paar weiteren Stunden folgt der Trocknungsprozess. Das kann man in dem Backofen oder einem speziellen Dörrautomat, bzw. einer Biltong Box vornehmen.
  4. Dieser kann mehrere Stunden oder Tage dauern, je nachdem wie dick die Streifen sind.
  5. Das Fleisch ist je nach Trocknungsgrad für mehrere Wochen oder wenn es komplett trocken ist, für bis zu 2 Jahre haltbar.

Lasst es euch schmecken, es lohnt sich! Der Snack ist allemal gesünder als Chips und Co. In Südafrika werdet ihr an Biltong nicht vorbeikommen, aber auch in Deutschland lohnt es sich Biltong zu kaufen und den Fleischsnack auszuprobieren.

Advertisements

Autor: Max

Hallo, hier schreibt Max. Ich schreibe gerne, zu unterschiedlichen Themen. Gefällt dir was du liest? Schreib mir einen Kommentar oder schenk mir ein Like :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s